Beiträge von W-Schulz

    Danke dir für die Aufklärung.


    Dann sollte ja die 641288 mit einer Funkfernbedienung gehen.


    Dieses Steuergeräte mit dieser Nummer gibt es ja schon ab ca. 50 bis über 100 Euro im Netz gebraucht zu kaufen.

    Das andere Steuergerät mit der Nr. 638591 (ist zwar die selbe Nummer wie meins) hab ich zwar auch im Netz gebraucht zum verkauf gesehen, doch nur mit "Mod. 7935PI3" (von einer Mp3 300 BJ 2010) und nicht "Mod. 7935PI1" (für mp3 400 bei 641288 im Netz Gebraucht zu Kaufen, sowie das 638591 Steuergerät von mir). Ich denke mal, da gäbe es eventuell "Kompatibelitätsprobleme"


    Möglich ist aber auch, daß der Funk Sender am Schlüssel eine Macke hat (obwohl die LED an der Batterie beim Drücken der Schalter am Schlüssel geht).

    Denn zB. Gestern, nach mehreren Wochen und kühler Nacht sowie vor dem ersten Fahrtantritt an diesem Tag funktionierte mal wieder die Sitzbankentriegelung mit dem Funkschlüssel (oh Wunder). Nach 10 min. Fahrt hab ich es leider verpasst dies nochmal zu testen (vielleicht wäre aber auch die Batterien des Schlüssels zu schwach gewesen wegen der kalten Fahrt, da die Systemleistung der Batterien knapp unter 6 Volt war), habe direkt neue Batterien in die Funkfernbedienung verbaut und seit dem geht wieder nichts mehr.


    Daher vermute ich, das entweder die Platine vom Schüssel eine Macke hat (hab aber soweit mir es möglich war keine kalte Lötstelle gesehen) oder das Steuergerät intern eine kalte Lötstelle / Macke hat (öffnen des Steuergerätes stell ich mir schwer vor, da alles gut verschweißt ist und man beim öffnen dieses bestimmt ganz leicht versehentlich die Elektrik beschädigen werden kann) oder vielleicht mal wieder irgendwo ein kontaktproblem/Kabelbruch habe. Um letzteres zu prüfen wollte ich fragen, ob jemand die Pin Belegung des Steuergerätes der Sitzbankentriegelung weiß damit ich mal "direkt" mit Systemstrom versuche zum laufen zu bekommen, bzw.zu überprüfen, ob Strom,/Steuerstrom am Steuergerät überhaupt ankommen.

    Hallo zusammen.


    Dadurch, da die Sitzbankentriegelung via Funk eher weniger noch Funktioniert als sie sollte, wollte ich mir mal ein gebrautes Steuergerät für ne 2007er mp3 400 kaufen und ausprobieren.


    Für die Original Neuware habe ich gesehen, daß es nur noch dieses Steuergerät mit der Nummer 641288 (638591 ist durchgestrichen) für ca 200 Euro zu kaufen gibt. Bei mir selber ist die 638591 verbaut.


    Nun meine Frage.

    Ist das Sitzbanksteuergerät mit der Nummer 641288 auch Funk-fähig bzw. ist überhaupt die Funk Empfangseinheit im Steuergerät mit verbaut, oder ist der Funkempfänger/Antenne sogar Extern (vielleicht ist die Antenne für die Wegfahrsperre am Zündschloss auch gleichzeitig die Antenne für das Sitzbanksteuergerät).


    Vielleicht ist ja auch dieses Steuergerät mit der Nummer 641288 ausschließlich für die nur Manuel zu öffneten Mp3s.



    Weiß da jemand genaueres?

    Fehler gefunden


    Nachdem ich wieder alles zusammen gebaut hatte und Probe-Fahrt machte, viel mir auf, dadurch das ich auch den Fehler des RL "vergrößert" hatte, daß der Tacho ab und zu schwankte beim Fahren. Dachte erst, das ich eventuell das Dashboard mit "kaputt reparierte" bei der Fehlersuche. Andererseits kam ich noch auf den Gedanken, den "elektronischen Tachogeber" wenn er es ist und deren Leitung zu Prüfen an den Knikstellen. Das tat ich zwar schon die Tage, aber halt nur auf der Linken Seite. Da ich kein ABS habe war ich der Meinung, das es nur einen Sensor an einem Rad gäbe. Aber nein, Rechts ist nochmal das selbe, und da war die Harte Kabelschutzummantelung sowie das Braune Kabel direkt am Befestigungspunkt an der Gabel auf der weniger sichtbaren Seite leicht offen und gebrochen.


    RL geht jetzt wieder


    Danke nochmals für eure Ideen


    Habe fertig

    2 oder mehr vielleicht noch für ein eventuelles Bussystem. Wenn die Steuergeräte an einem durchgehendem (ohne Unterbrechung) Daten-Kabel angeschlossen sind, könnte man eventuell eine Leitungsdurchgangsprüfung am Stecker bei der Batterie prüfen.

    Trotzdem danke für dein Angebot;)



    Ja deswegen meinte ich "ohne größeren Zeitaufwand". Der "Anfang" von jedem Kabel hätte ich ja, (3 Reihen a 8 Pins am Stecker vom Steuergerät des RL, 6 Davon Breiter, bestimmt für Stärkerer Stromabgabe/ Annahme), aber wo ist jeweils die andere Seite der Kabel (Stecker).=O


    Logisch bis jetzt für mich wäre


    2 Für Strom (wird aber wo abgegriffen und welches kabel?)

    1 für eventuellen Steuerstrom? (aber wo abgegriffen und welches Kabel?)

    4 zum Schalter am Lenker (weiß ich)

    2 Zum Motor des RL (weiß ich, aber wenn noch ein Relais dazwischen wegen höherer Stromaufnahme, dann weiß ich nur zum teil)

    2 zum Sitzbanksensor, (Weiß ich)

    3 zum Podi (weiß ich)

    3 zum Dashboard für rot und gelbe birne / Led. (Wenn Masse vom Dashboard "über Karosserie" dann nur 2) (Weiß ich) wird das Blinken oder konstante Brennen der RL Kontrolllampen getrennt gesteuert, dann kommen noch 2 hinzu.

    2 für Steckverbindung (heute bei Steckerreinigen entdeckt, zumindest Pipsen vom RL System, Funktion weiß noch nicht, ist Höhe Scheinwerfer rechte Seite)

    1 oder 2 für Drehzahlabfrage zum "deaktivieren der RL (doch wo abgegriffen, am Dashboard oder Motorsteuergerät wenn vorhanden?)

    1 oder 2 für die Sperre der Gasannahme (doch wo abgegriffen, am Dashboard oder Motorsteuergerät wenn vorhanden?)


    Fur eventuelle Denkfehler übernehme ich keine Haftung:hammer:

    Ist halt nur Analog gedacht.


    Ca. 13 wüsste ich sicher, ca. 6 sind fraglich, max. eventuelle 25 sind mir eingefallen

    Das sind die, die mir einfallen. Doch der Rest?


    Vielleicht noch mehr am Dashboard.

    Außerdem weiß ich gar nicht, wo, wenn vorhanden, das Normale Steuergerät ist. Da kommt vielleicht der Strom / Steuerstrom her oder noch andere Verbindungen....

    Bestimmt habe ich auch den einen oder anderen Sensor noch nicht entdeckt......

    Meine Theorie mit dem Kabelbruch macht mich halt selbst nur sehr stutzig, da bei der letzten Fahrt vor ca. 6 wochen noch alles ok war, und direkt bei der ersten Fahr nach 6 wochen der Fehler auftrat. Für ein Kabelbruch find ich daß halt zu sehr zufällig. Wahrscheinlich Logischer wäre da eher ein Oxidations- / Kontaktproblem.

    Ja Hi zusammen,


    Ja, das mit dem Freundlichen wird wohl sein müssen. Muss halt nur ca. 150 km Fahren. Hatte die Mp3 Ende Feb. 2018 beim Freundlichen gebraucht gekauft und geliefert bekommen. Sollte eigentlich noch ein Monat die gesetzliche "Gebrauchtwagengewährleistung" gelten. Wollte dies halt vermeiden bei dieser Jahreszeit und Entfernung. Zudem Schraube ich und bastel gerne.


    Die Sitzbankentriegelung mit dem Funkschlüssel funktioniert seit letztem Jahr auch eher weniger, seit diesem Jahr nicht mehr. Ob es nun der Schlüssel Transponder (zumindest die led am Schlüssel geht) ist oder das Steuergerät der Sitzbankentriegelung. Keine Ahnung. Auf alle Fälle lässt sich der Schlüssel auch nicht mehr anlernen für die Sitzbankentriegelung. Hatte letztes Jahr mal getestet als die Entriegelung noch ging. Da ließ er sich normal anlernen. Einen zweiten mit Funk hab ich nicht zum testen.


    Bin heute zum Steuergerät des Roll Locks vorgedrungen. Hab mal die Kontakte mit Kontaktspray gereinigt und den Stecker mehrmals rein und raus gesteckt. Etwas hat sich verändert. Jetzt blinkt die Rote Roll Lock Lampe konstant, sobald ich den Lenker von der Mitte nach rechts drehe.

    Ja ols_wizzard ich vermute immer stärker entweder irgendwo im Bereich der Lenkung eine Art Massekontaktfehler oder halt Kabelbruch.


    Eines Aussage von gestern muss ich noch korrigieren. Das Roll Lock System merkt doch wenn der Roll Lock Schalter am Lenker abgeklemmt ist. Aber erst beim nächsten Aus An schalten der Zündung des Rollers. Hat aber keinen direkten Einfluss auf den Fehler. Denn entweder ist nach dem Anschalten der Mp3 alles am Dashboard Ok (Roll Lock Schalter normal angeschlossen) und fängt an zu blinken beim rechts drehen des Lenkers oder beim Abgeklemmten Schalter ist die Rote Lampe gleich an beim Neustart und blinkt dann beim Rechts drehen. Also heißt, ob Schalter abgekkemmt ist oder nicht, es Blinkt bei der Lenkerbewegung nach rechts.


    Insgesamt hab ich bewusst keine Schraube am Roller die Gelb markiert ist geöffnet, damit es keine Probleme mit der 2 Jährigen gesetzlichen "Gebrauchtwagenhändlergarantie" gibt.

    Schließlich muss ja auch beim Birnenwechsel des Scheinwerfers die halbe Front abgebaut werden. Und so hab ich ja im Endefekt lediglich nur die Stecker und Kontakte gereinigt und überprüft. Im Fehlerspeicher dürfte halt durch die Manuelle Fehlersuche so einiges stehen.


    Morgen noch den Rest zusammen bauen und mich mit dem Freundlichen nächste Woche in Verbindung setzen.


    Ist irgendwie so, wie eine Art Niederlage für mich, diesen Fehler ohne größeren Aufwand nicht selbst beheben zu können.:(

    Danke für eure Ideen.

    "Eventuell ist das Roll Lock selbst defekt....."

    Wenn, dann denk ich mal das Steuergerät oder irgendein Kabel im Roll Lock System. Die Mechanik funktioniert ja einwandfrei wenn die Elektrik es zulässt einwandfrei.


    Ich dachte immer die Fußbremse ist Bedingung für L5e - also Autoführerschein?

    Einige schreiben hier, daß ohne Fußbremse der A-Schein notwendig ist.


    Bei den 2007er MP3 400 und glaube 2008er (RL) zählt nach meinen Infos der Aufklärung der Bestandsschutz. Da gab es noch keine Fußbremse ab Werk. Die Nachrüstung doch erst Später.? Aber mit einigen Modifikationen die L5e Zulassung (wie u.a. die Spurverbreiterung). Ab 2009 gab es doch dann Die RL und LT u.a. mit Fußbremse ab Werk.

    L5e Zulassung bedeutet ja Trike Zulassung, dies bedeutet u.a. mit dem alten 3er Führerschein "fahrbar". Zudem denke ich mal, daß spätestens die Zulassungsstelle bei der Zulassung den Beweis der "Fußbremsnachrüstung" bzw. "Eintragung" sehen wollte, wenn es für eine L5e Zulassung Pflicht wäre. Ist so ähnlich wie bei dem "Softwareupdate" für VW Diesel. Kann man dies nicht nachweisen nach Ablauf der Frist, so kann man den PKW nicht mehr Zulassen bzw. erlischt die Betriebserlaubnis.

    Der Bestandsschutz bedeutet ja bei älteren Fahrzeugen, (hier halt die Fußbremse) wie man bei alten Autos die z.B. keinen Sicherheitsgurt haben, da es bei der Erstzulassung nicht Pflicht gewesen ist, diesen auch nicht später nachrüsten muß, obwohl man diesen beim selben Modell hätte später eventuell nachrüsten können (z.B. beim Käfer).


    Dies ist mein Kenntnisstand.



    Zitat:

    "Zum technischen Problem:

    Kann es sein, daß der Füllstand des Systems zu niedrig ist oder Luft im System ist?"


    Füllstand ist "Randvoll"

    Luft im System merke ich mir, da die Mp3 schon einmal auf der Seite lag, als man mir vor gut einem Jahr die Vorfahrt genommen hatte und mich zum Glück nur "umschuppste".


    Thanks


    Schulzi



    PS

    war anfangs vor dem Kauf auch sehr skeptisch gewesen wegen dem 3er Führerschein und L5e Zulassung ohne Fußbremse. Man liest ja so einiges im Netz. Auch nicht jeder Polizist bzw. Anwalt weiß dies bestimmt zu 100%. Da wird man meiner Meinung nach von jedem eine andere Antwort bekommen. Ob es mittlerweile ein Gerichtsurteil gibt entzieht sich meiner Kenntnis. Habe mich nach dem Erwerb nicht mehr damit beschäftigt. Für mich ist es wie oben beschrieben am logisten.

    Hallo zusammen,


    Hab seit 2 Jahren ne 2007er mp3 400 mit L5e Zulassung und ohne Fußbremse. Dieses Forum hat mir so manches Mal gut geholfen. Doch jetzt steh ich vor einem Rätsel. Also eine neue AGM Batterie hab ich schon gekauft und über Nacht zusätzlich voll aufgeladen. Half aber nicht bei meinem Problem.


    Folgendes, neige ich die mp3 im Stand oder bei Fahrt fast zu Mitte der möglichen Neigung nach links, (also Roll Lock offen, gelbe Lampe Blinkt im Stand) dann schaltet sich manchmal das Roll Lock System (im Stand) auf einmal aus und die gelbe Lampe blinkt nicht mehr bzw. geht bei Geschwindigkeiten unter 15 km/h nicht mehr an (bei Fahrt). Heißt auch, das betätigen des Roll Lock Schalters bleibt ab dann ohne Funktion. Dabei ist es egal ob der Motor an ist oder nicht. Seltener tritt der Fehler auch auf, wenn ich den Lenker ohne zu neigen nach rechts oder links drehe.

    Zündung aus und wieder an behebt das Problem bis zur "nächsten Linksneigung". Das Problem tritt aber nicht konstant bei jeder Neigung auf. Zudem hab ich gemerkt, bevor sich das Roll Lock System deaktiviert und ich die mp3 in der genauen Position etwas länger halten kann, (schwierig bei dem Gewicht der Maschiene ab einer gewissen Neigung) blinkt erst die Rote Roll Lock / Sitzbanksensor Lampe. (Heißt ja Fehler im Roll Lock System). Neige ich die Mp3 weiter hoch oder runter, dann Gelbe und Rote Roll Lock Lampe aus und das System hat sich deaktiviert bzw die Rote Lampe blinkt nur noch manchmal in der geneigten bestimmten Position auf. Hatte auch manchmal gleichzeitig, nur beim blinken der roten Roll Lock Lampe, ein leises Elektro Zischen, also als schließt man zB. eine Autobatterie an, gehört. Könnte es aber noch nicht lokalisieren. Denn die Maschine alleine in genauer Position halten wenn der Fehler auftritt und Geräusch suchen geht halt nicht.


    Bin gerade dabei, vorne die Verkleidung zu demontieren, muss nur noch die Verkleidung an der Handbremse ab. Zudem habe ich Mal bei den Relais die Kontakte sauber gefeilt und mit kontaktsray gereinigt. Habe aber auch durch Tests gemerkt, daß die 4 Relais nichts mit dem Rol Lock System zu tun haben, heißt System funktioniert auch bei gezogenen Relais (Habe kein Werkstatthandbuch). Insgesamt soweit ich bis jetzt dran kam noch die Zündschloss Stecker gereinigt, Podi Stecker vom Roll Lock, die dickeren 2 Roll Lockstecker und 2 breiteren Dashbordstecker.


    Ich frag mich halt, warum der Fehler nur manchmal bei der Lenkbewegung / Roller Linksneigung Auftritt. Was ich soweit gesehen habe, gibt es keine direkte Kabelleitung die Beeinflusst werden könnte am Neigungsgelenk des Rollers selber. (Eventueller Kabelbruch). Der Roll Lock Schalter am Lenkrad wird ja vom Roll Lock System nicht als Fehler bemerkt, wenn man den Stecker abgeklemmt (anderer als beim Podi). Daher schließe ich ein defekt oder Kabelbruch an Schalter und Leitung aus, da dieser erst Strom "weiterleitet", wenn man den Roll Lock Schalter betätigt. Jetzt wo ich es schreibe und um ganz sicher zu gehen, werde ich mal schauen ob der Fehler auch bei abgetrenntem Roll Lock Schalter auftritt. Sollte nach meiner Theorie so sein.


    Ich arbeite mich halt durch Ausschlussverfahren zum Roll Lock Steuergerät vor um dort Mal die Kontakte zu Prüfen. Dabei wird halt auch gleichzeitig jeder Elektrostecker gereinigt.


    Ich denke mal, daß das Steuergerät vom Roll Lock an sich keinen defekt haben sollte, da es ja ansonsten funktioniert.


    Ich vermute stark, daß der Fehler ein Kabelbruch sein könnte. Doch wie und wo wäre dieser passiert oder halt eine oxidiert verdreckte bzw. "lose" steckverbindung. :/


    Eine über das Roll Lock Gelenk befestigte Stromkabelleitung könnte ich auch nicht sehen, denn da könnt ich mir durch die Ständige Hin und Herbewegung einen Kabelbruch gut vorstellen.


    Oder habt Ihr eventuell noch Ideen. Bin mal gespannt ob ich eurer Meinung u.a. auf dem richtigen Weg bin.


    PS.

    Hatte dieses Problem vor 6 Wochen noch nicht. Der Roller stand dann 6 Wochen mit geschlossenem Roll Lock. Erst dann ist dieses Problem aufgetreten.