Beiträge von Rengdengdeng

    Wie bekommt man die Verbindung zum Roller?

    Du musst das entsprechende Piaggio Multimedia Platform (PMP)-Modul einbauen oder einbauen lassen, ohne das geht es nicht.

    Wenn Du am Smartphone die App startest und Bluetooth eingeschaltet hast, sollten die beiden sich automatisch verbinden.


    Grüße

    Jens-Michael

    also ich hab bei polo die universalabdeckplane gösse XL silber, vor der tür probiert.ist sehr knapp und ich würde eher sagen sie hält nicht auf dauer das ziehen beim überstülpen durch

    Ich habe die Abdeckung online bestellt, sie könnte tatsächlich etwas mehr Luft haben. Die Gummizüge werden aber noch Ausleiern.

    Wenn sie eine oder zwei Saisons hält soll es mir recht sein.


    Grüße

    Jens-Michael

    Beides ist bei Revell vorstellbar, da Revell auch Fertigmodelle herstellt oder zumindest vertreibt.

    Die "Sammlermodelle" aus Zinkdruckguß im Maßstab 1:18, derzeit gibt es eine BMW Isetta, kosten 129,- Euro.


    Grüße

    Jens-Michael

    Also, ich habe zu der ganzen Sache noch einen weiteren Aspekt - naja, sagen wir es ist eine Theorie. Und zwar betrifft das die Konstruktion der Maschine, nämlich einfach die Tatsache, dass vorne 2 Räder sind und hinten "nur" eines.

    Das haben sich die Ingenieure schon richtig überlegt. So lange eine Neigetechnik verbaut ist kann man nur an der Vorderachse ein Mehr an Grip, und damit eine höhere Kurvengeschwindigkeit erreichen. Gleiches gilt für den von Piaggio beworbenen Vorteil beim Überfahren von Längsrillen (Straßenbahnschienen). Das geht nicht bei zwei Hinterrädern und nur einem Vorderrad.


    Viele Grüße

    Jens-Michael

    PoWder

    hier ist jeder angesprochen der auf dem Gehweg parkt.


    Auch von einem haltenden bzw. parkenden Fahrzeug geht stets eine gewissen Betriebsgefahr aus, so dass bei Parkvorgängen eine Mithaftung an eigenen und fremden Unfallschäden gegeben sein kann.

    Dass die Betriebsgefahr umso höher bewertet werden muss, je gröber der Halt- oder Parkverstoss war, liegt dabei auf der Hand.


    Eine Haftpflichtversicherung wird zahlen, den Halter aber in Regress nehmen, da der Schaden bei nicht verbotswidrigem Parken vermeidbar gewesen wäre.


    Urteile/Fälle habe ich konkret nicht gefunden. Das sagt mir schon mein eigenes Rechtsverständnis. Eigene Erfahrungen spiegeln sich nur aus dem Kfz.- Bereich wieder:


    Fahrzeug in einer Nebenstraße in einer nur 3 Meter langen, seit 1955 nicht weiter gebauten Straße einer T-Einmündung in der "toten" Straße abgestellt. Anwohner rammte beim rückwärts Ausparken aus seiner Garage von seinem Grundstück mein Auto. 20% musste ich selber tragen wegen der Betriebsgefahr die von meinem Auto ausging, obwohl die den Unfall aufnehmenden Polizisten bestätigten das mein Auto korrekt abgestellt war. Da konnte sich mein Anwalt drehen und wenden wie er wollte.


    Das rechne man mal hoch auf einen abgestellten Roller auf dem Gehweg, mit Personenschaden an einem Fußgänger für den dieser Verkehrsbereich vorgesehen ist. Da liegt dann schon Vorsatz vor, weil man ja nicht aus Versehen verbotswidrig auf dem Gehweg parkt.


    Ich kenne das als Sicherheitsbeauftragter, 1000 mal gut gegangen und Vorschriften nicht beachtet und dann passiert es und alle jammern rum.

    Ich sag den Kollegen immer wieder, das mag so funktionieren wie ihr arbeitet, denkt aber mal einen Schritt weiter und überlegt was alles passieren könnte wenn ihr so arbeite und was sagt die Berufsgenossenschaft wenn dann ein Unfall passiert. Meist kommen die Leute von selbst drauf was schief läuft und nicht richtig ist.


    Mir persönlich wären schon die 20 bis 35 Euro, die für Parken auf dem Gehweg fällig werden, zu viel.


    Grüße

    Jens-Michael

    Egal ob Köln oder Nirgendwo, Parken auf dem Gehweg ist verboten, außer es ist durch Beschilderung erlaubt.

    Wenn es kein Knöllchen gibt dann hat die Ordnungsbehörde vermutlich ihren Ermessensspielraum ausgenutzt und ihr Glück gehabt.


    Stell sich aber mal vor eine Empi ist verbotener Weise auf dem Gehweg abgestellt und verursacht, wie auch immer, einen Sach- oder gar Personenschaden, dann möchte ich Eure Gesichter mal sehen wenn ihr Post von Eurer Haftpflicht-Versicherung bekommt.


    Viele Grüße

    Jens-Michael

    das vivo scheint aber so ein schrott zu sein das sie es still und heimlich wieder raus genommen

    Bei mir macht es was es soll, mich von A nach B bringen.


    Ich lade mir von Zeit zu Zeit mal die Kataloge und Preislisten von PIA herunter. Der MP3 Prospekt heruntergeladen Ende September 2018 und Ende Mai 2019 weisen die 500 HPE Business mit TomTom Vio als Serienausstattung aus.


    Im aktuellen Scooter&Sport -Magazin wird die neue 300 HPE Empi vorgestellt, dort wird auch ein kleineres und nach vorn versetztes Fußbremspedal erwähnt.


    Viele Grüße

    Jens-Michael

    Habe mir die orginale Abdeckplane besorgt .👌

    Komplett für den ganzen Roller oder nur für die Sitzbank? Wenn nur für die Sitzbank, wo und welche, hast Du genau gekauft?

    Zu Hause steht meine 350 unter einer Abdeckung von Oxford, auf der Arbeit steht er aber den ganzen Tag im Freien, da hätte ich gern mal die Sitzbank abgedeckt bei Regen oder Sonne.


    Grüße

    Rengdengdeng

    Bitte, schau Dir bitte mal die Bohrung an in der der WDR sitzt, wenn Du ihn raus hast. Der Anfang der Bohrung sollte nicht scharfkantig sein, sondern gut entgratet, besser noch eine kleine Fase (Schräge) haben. Scharfkantige Bohrungen sind mit ein Grund warum die Außengummierung meist beschädigt wird. Ich denke aber Piaggio wird hier vernünftig gefertigt haben.


    Die Dichtringlauffläche an der Welle sollte riefenfrei sei, meist hat sich eine umlaufende Rille in die Welle gefressen , dort wo die Dichtlippe des WDR auf der Welle aufliegt. Ist die nicht zu tief und mit dem Fingernagel nicht zu spüren sollte die Welle noch dicht halten, sonst gilt sie eigentlich als verschlissen. Da kann man aber Tricksen:


    Die WDR gibt es meist in verschiedenen Breiten, bei gleichem Innen- und Außendurchmesser. Ist jetzt einer mit 10 mm Breite verbaut kann man versuchen einen mit 8, 7 oder 6 zu bekommen, diesen kann man dann tiefer einpressen und die neu Dichtlippe liegt nicht mehr auf der Rille der verschlissenen Welle. Voraussetzung ist, dass die geschliffene Dichtringlauffläche der Welle lang genug ist und die neu Dichtlippe auch wirklich noch dort aufliegt.


    Viel Erfolg beim Schrauben

    Jens-Michael