Beiträge von Guenter

    Hallo zusammen,

    nachdem ich das Thermostatgehäuse gewechselt habe, habe ich die Dicke gestartet und mit destilliertes Wasser durchgespült.

    Soweit es geht entleert und neue Kühlflüssigkeit aufgefüllt, ca 1Liter.

    Maschine gestartet und entlüftet.

    Wieder bis Max aufgefüllt und die Dicke 15 - 20 Minuten laufen lassen.

    DIie Temperatur ging bis zum sechsten Segment.

    Lüfter sprang endlich an, Dicke wieder ausgeschaltet.

    Deckel vom Ausgleichsbehälter vorsichtig geöffnet und Luft ist entwischen.

    Wieder gestartet und 3 Minuten später sprang der Lüfter an.


    Das alte Gehäuse hatte innen Spuren von Eisnhaltigem Wasser. Sah recht bräunlich aus.

    Sollte mit destilliertes Wasser nicht mehr passieren.


    Alle die mir Ihre Tipps gegeben haben nochmals Danke.


    Gruß Guenter

    Und das ist mir schlicht zu bloede. Ich fuelle doch nicht auf, schraube rein, schraube raus, lese ab, und mach das Ganze bis es passt. Wenn man den ausgeschraubten Messstab locker auf die Oeffnung setzt, kann man auch genausogut die ´Min´-Markierung zum Befuellen nehmen. Wenn dieses Level erreicht ist, ist bei eingeschraubtem Messstab etwa ´Max´ erreicht. Das muss reichen.

    ND

    ohneChirurgenhaende....

    Kann doch jeder machen wie er es für richtig hält.

    Hab ja nur geschrieben was im Handbuch steht.


    Gruß Guenter

    Hallo zusammen,


    füllt nicht immer bis Max auf. Macht man beim Auto ja auch nicht.

    Bei mir sind 3 Markierungen. MIN und Max und dazwischen ist auch noch eine.

    Bis dahin auffüllen und alles ist gut.



    Sollte nur eine Anmerkung sein, Thema ist ja ein anderes.


    Gruß Guenter

    Hallo zusammen,


    Thermostatgehäuse habe ich erfolgreich ausgebaut. Am Gehäuse befindet sich eine Halterung die mit einer Schraube am Zylinderkopf befestigt ist, direkt neben der Zündkerze.

    Bekomme die Schraube leider nicht aus dem Gehäuse. Los ist sie aber sie geht nicht raus.


    Gruß Guenter

    Guten Morgen,

    habe hier sowas auch in der Art. Bei mir liegt es an der Abdeckung vom Zündschloss, da wo die ganzen Symbole drauf sind.

    Bei mir ist ein Stück von der Befestigung abgebrochen. Die Dicke startet nicht.

    Nehme ich die Abdeckung runter dann startet Sie ohne Probleme.


    Gruß Guenter

    Naja, das Thermostatgehäuse muss sowieso getauscht werden und so kann ich den Sensor gleich mitmachen.

    Die Dicke hat ja auch schon ein paar Jahre auf dem Puckel.


    Werde berichten wenn die Sachen eingebaut sind.


    Gruß Guenter

    hallo Stefan,

    Kühlmittel würde schon getauscht. Dann bestelle ich mal das Thermostatgehäuse und das Thermostat.

    Muss ich sonst noch was tauschen?


    Gruß Guenter

    Der Lüfter kann einen Defekt haben und auch die dazupassenden Sicherung oder der Temperaturfühler.


    Bei meiner hört man den Lüfter deutlich wenn er anspringt, meine Temperatur Anzeige steht dabei immer etwas über Mitte und rangiert da auch rum mit und ohne Lüfter Aktivierung.


    Wenn das Wasser aber derart kocht wie bei dir müsste man das auch auf deiner Anzeige sehen in Richtung rot.

    Aber wo sitzt der Temperaturfühler?

    Anzeige bleibt ja in der Mitte stehen.

    Hallo zusammen,

    Vorgestern ist mir die ganze Kühlflüssigkeit oben aus dem Schraubverschluss des Behälters gespritzt. Aufgetreten ist das ganze nach ca 30 Minuten Autobahnfahrt mit Höchstgeschwindigkeit. Zuhause angekommen, Zündung aus und es spritzte.

    Temperatur ist nie über 5 Segmente gekommen. Wie kann das sein?

    Habe erstmal die Schläuche kontrolliert. Nichts auffälliges.

    Kühlmittel aufgefüllt und Motor gestartet.

    Temperatur ist angestiegen bis zum 5 Segment. Kühler wurde heiß und ich habe gegen das Thermostatgehäuse mit dem Hammer geklopft.

    Lüfter sprang an.

    Tippe das das Thermostat kaputt ist. Habe jetzt ein neues bestellt.

    Kann das auch was anderes sein und warum geht die Anzeige nicht höher als zur Mitte?


    Gruß Guenter