Batterie lädt nicht Bei Aprilia Sport City 125

  • Hallo Leute


    Kurze Frage:

    Ein Nachbarn hat eine 9 Jahre alte Aprilia Sport City 125.

    Bis Tempo 50km/h wird die Batterie nicht geladen, mit Voltmeter, geht die Spannung nur auf 12,8-13,2 V hoch.

    Ab Tempo 50km/h beträgt die Spannung 14,1-14,2 Volt.


    Beide Voltangaben zu gering.


    Was kann defekt sein, Laderegler oder Spule (Lichtmaschine)?

  • Moin,

    Würde ich nicht sagen.. du darfst das nicht mit einem Auto vergleichen..

    Hast du Mal eine andere Batterie testweise verbaut.. kann an dieser liegen


    Wenn der Regel defekt wäre, hättest du gar keinen Anstieg der Spannung

    Oder die Spannung ist jenseits der der 15 Volt


    Gruss

    Stefan

    Gruß

    Stefan :Wink:


    wo ich bin klappt nix, aber ich kann ja nicht überall sein ;)

  • Die Batterie ist getestet, das hätte ich sagen sollen. Batterie ist ok. Maschine springt auch ohne Probleme an.

    Getestet mit simulierte Startverhalten beim Händler. (alles im grünen Bereich) vor 2 Wochen.


    Regler, ja es gibt eigentlich nur "ganz" und "defekt".


    Deshalb ist der Verdacht auch eher auf der Spule.

    Es ist ja eine Dreiphasen - Spule, wie ich weiß.


    Wenn eine Phase zum Beispiel defekt wäre, versorgen die anderen 2 die Maschine, und bei überlast, wird die Batterie bespeist.

    In dem Falle ab 50 km/h.

    Dann hieße es, das der Regler OK wäre,


    Oder irre ich mich da.?

  • ?????????? tausende Fragezeichen, jetzt.


    Es geht ja nicht drum, das die Batterie leer wird.


    Wenn die Maschine/Zündung aus ist, wird kein Strom gezogen.

    Es geht drum, das die Batterie erst ab 50km/h lädt und das auch noch mit einer geringen Voltzahl von 14,1-14,2 V


    versteh jetzt nicht, wo rauf du anspielen möchtest. Erklärung bitte, mir fehlt dabei die Logik.

  • Moin, bin davon ausgegangen das ein Problem vor liegt.

    Batterie einlädt sich .. wird nicht geladen. ..etc


    Das Ladesystem von Rollen ist nicht gerade üppig ausgelegt.

    Deine Batterie wird geladen .

    Somit hast du kein Problem ;)

    Gruß

    Stefan :Wink:


    wo ich bin klappt nix, aber ich kann ja nicht überall sein ;)

  • Geringfügig wird Sie geladen, aber nicht richtig.


    Wie gesagt, die Spannung ist zu gering, bis 50 km/h, bleibt sie bei 12,8 V-13,2 V.

    Batterie hat eine eigene Spannung von 12,9 V.

    Erst ab 50 km/h wird die Batterie geladen. mit 14,1-14,2 V.

    Normal ist 14,6-14,7V


    Sorry Stefan.

    "WO wird Sie geladen", wenn man mit der SportCity in der Stadt rumgurkt, richtig, garnicht ! (Leer wegen viele Startversuche)

    Wird nur geringfügig geladet auf der Landstraße/Autobahn.

    Jetzt komme mir bitte auch nicht mit an, dass er nur 2 km eine Tour fährt.......


    Das soll kein Problem sein?


    Ab Heute Steht die Kiste beim Händler, Selbst der Händler sagt, bei geringe Drehzahl muss die Spannung hoch gehen 14,6 V. Aber das macht Sie nicht.

    Und du sagt, es liegt kein Problem. Sorry Stefan. (ebenfalls für meinen Ton, sorry)

  • oder anders gesagt, erst ab eine Umdrehungszahl von ~6000 geht es auf 14,1-14,2V. zuvor schwankt es bei 12,8-13,2V.


    Es liegt ein Problem vor.

    Im Normalfall, liegt bei allen Roller, die Volle Spannung schon ab 1800-2000 Umdrehungen an. von ältere Roller um die 14,2-14,5V, MP3 = 14,4-14,7 V.

    und nicht erst bei fast Vollgas (2/3 Gas)

  • Hallo Rene,


    Sportcity.JPG

    Heisst 5000-6000 Umdrehungen


    Du schreibst 14,1 - 14,2 Volt, das liegt in dem angegebenen Fenster von 13 - 15V

    Somit wäre das Ladesystem laut Piaggio in Ordnung.


    Und da ja laut Deiner Aussage kein Problem vorlag...... . war meine Antwort darauf .. das Ladesystem ist OK..


    Was du noch messen könntest:

    Prüfung Start:

    D) Überprüfung des Generators im Leerlauf

    1. Den Motor starten und ihn 5 Minuten lang mit ¼ geöffnetem Gas drehen lassen, damit der Generator warm wird

    2. Die rechte Seitenverkleidung abnehmen

    3. Den Stecker des Generators (1) herausziehen

    4. Mit einem Tester überprüfen, dass die Spannung (Wechselstrom) zwischen den 3 gelben Kabeln des

    Stators, bei Test von jeweils zwei, 50 V übersteigt, wenn der Motor mit 5000 Umdrehungen/Minute dreht.


    Wenn der abgelesene Wert von den angegebenen Werten abweicht, den Generator austauschen.
    Prüfung Ende:





    Einmal schreibst du .. es gäbe kein Problem (ausser das die Ladespannung nicht stimmen soll),

    etwas später kommt dann, das die Batterie schwächelt bei Stadtbetrieb.

    Für mich sieht das so aus, als wenn die Batterie am Ende ist und sich nicht mehr richtig laden lässt.


    Aber mit Ferndiagnosen ist das immer so eine Sache.


    Gruss

    Stefan

    Gruß

    Stefan :Wink:


    wo ich bin klappt nix, aber ich kann ja nicht überall sein ;)

  • Da ist jetzt ein heftiges Missverständnis aufgekommen.


    Den Zusatz den ich getippt hatte, hab ich nicht gespeichert. Daher nochmal (viel mir erst jetzt auf)


    Ich bin die Kiste selbst gefahren, 20km heute zum Händler, an der Batterie hab ich extra ein Voltmeter drangehängen, um es weiterhin zu Prüfung.

    Fakt ist, das erst die 14,1-14,2V anliegen wenn Tempo 50 man fährt. Zuvor nicht.

    Unter 50km/h fällt die Spannung wieder auf 12,8, 13,2 V. Ist egal ob man 30 oder 40 km/h fährt. Voltzahl ist im Keller.


    Somit kann es nicht sein, das bei einer Stadtfahrt, die mehrere Kilometer oder 20 km oder mehr, die Batterie nicht geladen wird, weil keine Spannung ankommt. (Lichtmaschine oder Lader)



    Heute habe ich auch 2 Tests gemacht, mit meiner MP3 (2015) und der alten NRG (1996). Selbst im Leerlauf liegen mindestens13,3 V (im kalten Zustand) an. Bei geringere Drehzahl von 2000-2500 haben beide Maschine 14,2-14,6V anliegen.

    Ich hab auch Videos gemacht, die das wiederum zeigen.

    Einmal MP3 https://youtu.be/kpKFr59ey88 (im kalten Zustand)

    und NRG https://youtu.be/IvFsea_lnsQ (im kalten Zustand, im leichten warmen Zustand Leerlauf 13,3V, Standgas ist sehr tief eingestellt, gemessen vor 3 Jahren mit 700 Umdrehungen)


    Das widerum ist bei der Aprilia nicht der Fall. Erst bei 2/3 des Gases bzw. ab 50 km/h beginnt der Voltmeter auf 14,1-14,2 V anzusteigen, früher nicht. Ist egal ob warm oder kalten Zustand.


    13-15 V Angabe ist soweit richtig, das kenne ich auch. 13V im Leerlauf, und bis 15V bei leicht erhöhtem Gas. 2000-2500 Umdrehungen bis Vollgas..


    Zitat von dir

    (1.) Einmal schreibst du .. es gäbe kein Problem (ausser das die Ladespannung nicht stimmen soll),

    etwas später kommt dann,

    (2.) das die Batterie schwächelt bei Stadtbetrieb.


    1. Das es kein Problem vorliegt, habe ich nicht gesagt. ( Was ich gesagt habe, eine Frage an dich "Das soll kein Problem sein?")

    2. Das die Batterie schwächelt habe ich auch nicht erwähnt (bzw. nicht gemeint).


    Die Batterie schwächelt, weil Sie vom Roller nicht geladen wird.

    Batterie kann nicht defekt sein, weil ich Sie schon getestet habe beim Händler (#3). Die hat zum einen gerade 6 Monaten (Feb.2017) auf dem Buckel. und zum anderen nimmt Sie Ladung per Ladegerät richtig und vernünftig an und hält die Ladung auch bei knapp 13 V.


    An der Sportcity, der Regler oder die Spule bringt keine Spannung bis 50 km/h raus. Erst ab 50 km/h steigt die Voltzahl.

    Es ist egal ob man Vollgas oder gemächlich beschleunigt.


    Auf jeden Fall, steht die beim Händler, er sah direkt wo er die Sportcity angeschmissen hat und die Drehzahl erhöht hatte bzw. gefahren hatte, das geringfügige Voltzahlsteigerung im Spiel ist. Das sei nicht Normal.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Schmicky ()

  • Die Batterie wird geladen..


    Bau mal ein Batterie ein , die nur noch 10 Volt Spannung aufweist und hänge ein Voltmeter dran.

    Dann wirst du sehen, das auch bei niedriger Drehzahl die Spannung ansteigt.

    Alle Spannung die höher ist als die derzeitige Batteriespannung, lädt die Batterie.

    Hat die Batterie bereits 13,6 Volt, dann brauchst du auch ne höhere Drehzahl, damit die

    Ladespannung über die 13,6 der Batteriespannung kommt.


    Die Lichtmaschine kann getestet werden.

    Ohm-Messungen wenn der Motor nicht läuft.

    Wechselspannung 50 Volt bei 5000 Umdrehungen und abgezogenem Regler zwischen den 3 gelben Kabeln


    Wie schon gesagt, ne Ferndiagnose ist wie Hellsehen.

    Ich kann nur aus Erfahrung sagen,

    Lichtmaschine defekt... meist gar keine Ladenspannung mehr ( Masseschluß bei einer der 3 Wicklungen reicht)

    Bei Überspannung ist es meist der Regler.


    Und wenn Ladespannung vorhanden.. ist es in 9 von 10 Fällen die Batterie oder ein zu hoher Verbraucher ( Kurzschluss, Oxidation, Masse etc,)


    zB: bei einer Sfera RST 125 4T, statt einer 35/35 Watt Fahrlichtlampe wurde eine 50/55Watt verbaut und das Ladesystem ist hoffnungslos

    überfordert und die Lichtmaschine konnte keine Ladeleistung mehr erzeugen. 11,8 Volt im Leerlauf und wenn man Gas gab, ging die

    Spannung sogar auf 11 Volt runter.

    Lampe getauscht und alles funktionierte wieder wie es soll, Ladespannung von 13,7 Volt wurde erreicht.


    Gruss

    Stefan

    Gruß

    Stefan :Wink:


    wo ich bin klappt nix, aber ich kann ja nicht überall sein ;)

  • Wir reden an einander vorbei.


    Ist das jetzt mit dem Videos auch falsch, NRG und MP3?


    Die Batterie wird bei höheren Drehzahlen ab 5000-6000 Touren geladen, aber die 14,2-14,6 V fangen schon bei 2000-2500 Touren an bei NRG und MP3.


    Batterie kann es nicht sein.


    Abwarten was der Händler sagt....................

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Schmicky ()

  • Nicht falsch .... nur kann man es leider nicht miteinander vergleichen.


    Die Lichtmaschine einer MP3 500 ist erheblich Leistungsfähiger als die einer 125er.

    Der Motor hat im Leerlauf bereit genügend Leistung..


    Und die NRG ist ein 2Takter, bei der die großen Verbraucher mit Wechselspannung versorgt werden.

    Standlicht, Fahr/Fernlicht / E-Choke / Vergaservorwärmung / CDI alles permanente Verbraucher, wenn der Motor läuft


    Lediglich Hupe, Blinker, Bremslicht, Anlasser (also nur temporäre Verbraucher) werden mit Gleichspannung betrieben.

    Deshalb kann auch die Ladespannung bei niedriger Drehzahl schon recht hoch sein.


    Lichtmaschine hat getrennte Spulen für die Erzeugung der Ladespannung und der Wechselspannung für die Verbraucher.


    Nur weil die Batterie erst 6 Monate alt ist, muß sie deshalb nicht heile sein. Einmal richtig tiefentladen und sie kann bereits einen Knacks

    weg haben. Dann ist noch die Frage .. wie und womit wurde die Batterie beim Händler getestet.


    Hatte mal einen Batterietester für400€ zur Probe.. Batterie vollgeladen und getestet.. und Gerät sagt OK..

    5 Mal gestartet und die Batterie brach ein.. Tester wieder zurück zum Hersteller.



    Aber wir Beide Mutmaßen nur, was es sein könnte.

    Lassen wir uns überraschen.. nachher ist es nur eine schlechte Masseverbindung..;)


    Gruss

    Stefan

    Gruß

    Stefan :Wink:


    wo ich bin klappt nix, aber ich kann ja nicht überall sein ;)

  • Ein Testgerät der den Startvorgang simuliert, nicht von der Stange, MTB oder MTZ Serie (Analog). Genau müsste ich nach Haken.


    Trotzdem, du möchtest mir weiß machen, obwohl die Sportcity fehlerfrei mit der Batterie anspringt, mehrfach hintereinander, ob kalt oder warm.... soll die defekt sein?


    Wie gesagt, die Batterie ist in Ordnung.


    Und trotzdem, NRG, die kleine Maschine, obwohl alles dran hängt von Anfang an, bekommt die Batterie bei geringe Touren 14,2V im kalten Zustand ab. Was soll anders sein? MP3 hat eine 20A Lichtmaschine drin (steht im Werkstatthandbuch), NRG hat 40 Watt = knapp 3,3 Ampere.

    Was die Aprilia Sportcity One 125 hat weiß ich nicht genau, laut Internet 90-300 Watt. (???)

    3,6 KW/ 5 PS - 50ccm gegen 7KW / 9,5PS - 125ccm. Der Viertakter hat auch sofort alles an, Licht kannste nicht ausschalten.

  • Schlechte Massenverbindung ---------- ja, kann auch gut sein. :)


    Die NRG hat Standlicht, und Abblendlicht, kannst ausschalten, aber kein Fernlicht. Ist aber trotzdem permanent an.

    Ist einer NRG50 mc2 SAL1 (1996 gebaut)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Schmicky ()

  • Sorry, ich verstehe nicht was du hier vom forum erwartest. :/


    1:

    Laut Piaggioprüfanweisung soll bei einer Drehzahl von 5000 Umdrehungen 13-15 messbar sein.

    In deinem Fall vorhanden.. also wäre alles OK.. die Batterie wird geladen.


    Scheinbar glaubst du mir nicht


    2:

    Die Batterie ist getestet, das hätte ich sagen sollen. Batterie ist ok. Maschine springt auch ohne Probleme an.

    Getestet mit simulierte Startverhalten beim Händler. (alles im grünen Bereich) vor 2 Wochen.

    Hier springt der Motor an ohne Problem..


    3:

    upps hier ist auf eimal doch ein Problem.. der Roller springt nicht mehr an..


    er denkt immer noch die Batterie wird nicht geladen.


    4:


    dann spielte ich den Erklärbär:



    Hier habe ich versucht zu erklären warum du mehr Drehzahl brauchst, damit die du einen Spannungsanstieg siehst,


    die Anwort passt scheinbar auch nicht..


    5:


    dann kommst du mit 2 videos MP3 500 und NRG 50 2T


    MP3 500 hat ein viel leistungsstärkeres Ladesystem als die 125er Sportcity


    NRG 50 ist ein 2Takter und des Stromversorgung ist nun ganz anders als bei der Sportcity

    weil ich ein netter Mensch bin. habe ich gleich dazu geschrieben, worin die Unterschiede liegen


    6:


    Hier springt die Sportcity auf einmal wieder fehlerrei an.. Was denn nun ??


    und bei der NRG merkt man dann, das du es nicht verstanden hast.. wie die Stromerzeugung bei deiner NRG aufgebaut ist.


    Es hängt zwar ALLES dran, aber an verschiedenen Kreisen.


    Alle großen Verbraucher die permant Strom benötigen, werden über den Wechselspannungskreis versorgt.


    Der Ladekreis ist separiert (Gleichspannung) und versorgt lediglich Blinker, Bremslicht, Hupe Batterie etc..

    Da sind aber meistens nicht in benutzung sind.. kann sich der Ladekreis hauptsächlich um laden kümmern.

    daher haben wir auch schon bei niedriger Drehzahl ein höhere Ladespannung als bei der Sportcity



    Bei der Sportcity hängt alles an der Gleichspannung.. die Lichtmaschine muss also gegen alle Verbraucher anarbeiten und der Rest der Leistung

    die übrig bleibt, kann zum Laden genutzt werden.

    125er Motor hat nun nicht soviel Leistung wie deine 500ter Mp3 , somit braucht man Drehzahl um genügend Energie zu erzeugen.


    7:


    13-15 V Angabe ist soweit richtig, das kenne ich auch. 13V im Leerlauf, und bis 15V bei leicht erhöhtem Gas. 2000-2500 Umdrehungen bis Vollgas..

    wie kommst du auf 13 Volt im Lerrlauf und auf 15 volt bei 2200-2500 Umdrehungen bis Vollgas ???


    Ich habe geschrieben laut Prüfanleitung Piaggio " 13-15 Volt und das erst bei ca 5000 Umdrehungen.. und nicht im Leerlauf.

    Das mag bei anderen Fahrzeugen zutreffen aber nicht bei der Sportcity..



    ich habe dir einige Möglichkeiten aufgezählt, wo eventuelle ein Fehler sein könnten.. wie gesagt Hellsehen kann ich nicht.


    Eine Ladespannung von 13,8 volt mehr, bedarf bei der Sportcity nunmal mehr Drehzahl..

    Solange die erzeugte Spannung über der Ruhespannung der Batterie liegt, wird geladen..


    Batterie 10 Volt -- System 10,5 Volt ... es wird geladen ----- diese wirst du auch unter 5000 Umdrehungen habe

    Batterie 12 Volt -- System 12,8 Volt ... es wird geladen----- hier auch

    Batterie 13 Volt -- System 14 Volt ... es wird geladen ---- hier wird viel Drehzahl benötigt.



    mehr werde ich zu diesem Thema nicht mehr schreiben..



    Gruss

    Stefan

    Gruß

    Stefan :Wink:


    wo ich bin klappt nix, aber ich kann ja nicht überall sein ;)

  • Geil, Wörter wird hier verdreht wie es dir passt.


    Fakt ist, Händler hatte angerufen, ........

    es war ....... nichts. Alles in Ordnung.

    Roller kann wieder abgeholt werden.


    Hattest Recht.


    Mein Nachbarn soll mehr fahren, sagte der Händler scherzhaft.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Schmicky ()

  • zB: bei einer Sfera RST 125 4T, statt einer 35/35 Watt Fahrlichtlampe wurde eine 50/55Watt verbaut und das Ladesystem ist hoffnungslos

    überfordert und die Lichtmaschine konnte keine Ladeleistung mehr erzeugen.

    Das habe ich bei meiner Yamaha Zest 50 auch gemacht. Keine Probleme damit, bin jahrelang mit einer ständig eingeschalteten H4 Lampe rumgefahren.

    Drei Finger dreifinger.jpg zum Gruß!


    Berti, Hausmeister a.D.