Bekleidung

  • Ohne niemals, auch 40km/h in der Stadt können auf dem Asphalt verdammt weh tun! Und meistens passiert es immer dann, wenn man mal eben nur kurz... (Brötchen holen wollte). Ich trage beim Fahren eine komplette Textilmontur, bei dem warmen Wetter tausche ich die Hose gegen eine mit Kevlar verstärkte Jeans mit eingenähten Knie- und Hüftpolstern. Auch Handschuhe sind Pflicht, für das wärmere Wetter habe ich mir spezielle Handschuhe gekauft, die in den Gelenkverstärkungen Lüftungsschlitze haben. Bei Hitze ist das alles nicht immer angenehm, aber unterhalte Dich mal mit einem, der sich mit T-Shirt auf die Schnauze gelegt hat. Die Wunden tun wochenlang weh.

    Drei Finger dreifinger.jpg zum Gruß!


    Berti, Hausmeister a.D.

  • Super und danke für eure Beiträge, vor allem Dir Gerd für Deine Ausführlichkeit. Ihr habt euch sehr viel Mühe gemacht. Darf ich dennoch noch einmal dazwischen grätschen? Ich hab folgende Frage:

    Ich will Ganzjahresfahrer sein, schwitzen wäre jetzt nicht so mein Problem, aber frieren an Fussspitzen, Oberschenkeln und vor allem an den Händen sind für mich ein no go. Da macht das Fahren keinen Spass mehr. Dass an der Kleidung nicht gespart werden darf, ist mir auch klar. Ich bin bei der Firma RUKKA hängen geblieben, da gehts ja ab der Merinounterwäsche zum Reflektorunterhemd, bis hin zu wasserdichten (???? auch nach 2 oder mehr Stunden Fahrt???) Lederjacke oder Textiljacken und Hosen. Ich bin auch geneigt 2gleisig zu fahren, in den Wintermonaten (gibts die noch?) mit Textil und den übrigen mit Lederjacke. Natürlich ist das eine Preisfrage, nächste Alternative wäre ein Zwiebel bzw. Schichtmuster. Dem Leder sagt man nach, ist bequemer zu fahren, aber kann ich die Kälte auch draussen lassen? Ich hab mir jetzt soviel Infos geholt, bin daher auch noch unschlüssig und benötige von euch Erfahrungswerte, aber nicht die Fahrten zum Metzger oder Bäcker in Badehose und Jeanslatschen 😂, sondern über längere Fahrten durch Herbst- und Wintertemperaturen. Um es euch zu erleichtern möchte ich euch gerne bitten nur kurz zu antworten ab "Adamskostüm", was sind eure Favoriten von Grund auf, welche Firma und wo kauft man es am besten. Ein Problem hätte ich mit Interneteinkäufen z. B. über fc-moto, weil Klammotten mußt vor Ort überziehen obs passt. Dieses Hin- oder wieder Zurückschicken ist nicht meins, wenn es nicht passt. Das nervt. Bin gespannt auf eure aussagekräftigen Antworten. Ich bin da richtig froh über dieses Forum. Herzlichen Dank!!

  • Hallo Abahadschi,


    du hast einen über 4 Jahre alten Thread "ausgebuddelt" - der eine oder andere wird nicht mehr reagieren.


    Ich fahre das ganze Jahr (bis 0 Grad - nicht darunter - ich habe zuviel Respekt vor Eisglätte) mit Motorradjeans und wechselnden Jacken - eine Winterjacke mit einknöpfbarem Winterfutter - Sommer ist ja nicht relevant.

    (Louis Modell Patrick)


    Gegen die Kälte am Oberschenkel und Oberkörper habe ich mir Dainese D-Core Thermo Funktionsunterwäsche. Die sieht beim Auspacken aus wie ein Babystrampler passt aber trotzdem.

    Die ersten 2 Minuten fühlst Du Dich wie eine Weißwurst in Pelle und danach fährst Du bei knapp über 0 Grad ohne zu frieren.


    Griffheizung hilft gegen kalte Hände.


    An den Füssen habe ich Motorradsocken "Winter" X-Socks.


    Meine Winterhandschuhe habe ich wieder abgeschafft. Das war mir alles zu klobig - das Gefühl hat gelitten.


    Gekauft habe ich im Internet - es hat aber alles auf Anhieb gepasst. Nimm ein Maßband und checke vorher die angegebenen Maße...


    Der Vorteil von "richtiger" Funktionskleidung. Die hält warm und bei Wärme staut sich nichts.

    Also bei 5 Grad 40 km in die Bowlinghalle und dann MIT der Motorradjeans und der Dainese Thermowäsche trotzdem gebowlt und NICHT geschwitzt.


    Ich habe auch günstige Wäsche, die super warm hält - leider kann die nur warm und reguliert nichts...

    Der eine oder andere Euro in Markenklamotte kann also Sinn machen.


    PoWder

  • Herzlichen Dank für Deine Ausführungen. Ja das kann schon sein, dass das für euch ein altes Thema ist, aber ich bin halt ziemlich neu hier und neinen Piaggio hab ich erst seit ein paar Wochen. Umsomehr freuen mich die Antworten von Fahrern, die schon jahrelang unterwegs sind und Erfahrungen sammeln konnten. Ich danje Dir sehr herzlich PowDer für Deine Tipps. Lieben Gruss Abahadschi

  • Abseits der Bekleidung, die in erster Linie deinem Schutz dienen sollte, gibt es auch Erweiterungen am Roller, die es ermöglichen auch bei tiefen Temperaturen noch mit Wohlbehagen zu fahren.

    PoWder hatte bereits die Griffheizung angesprochen. Ich habe dieses System um ein Heizelement für die Beine - / Knie ergänzt. und nutze von Herbst bis Frühjahr eine Beinschutz- / Wetterschutz- / Tunneldecke wo dieses Heizelement so befestigt ist, dass es sich direkt vor den Knien befindet.

    Dreifinger :dreifi2: zum Gruß - Matze


    Die Moderationsbeiträge sind rot, meine Beiräge als Mitglied schreibe ich weiterhin in schwarz. Diskussion mit der Moderation bitte nicht ins Thema, sonder per PN.


    Piaggio - MP3 500 LT ABS/ASR Spritmonitor.de

  • Herzlichen Dank dvmatze für Deinen Beitrag. Ich hab diese Beindecke im youtube angesehen. Ich bin sicher, dass das eine sehr gute Wahl ist und entscheidend hilft. Schaut zwar ein bisschen *altersheimmässig* aus, aber es hilft. Nichts ist schlimmer als auf dem *Zwitter*, wie uns die Motorradfahrer bezeichnen, zu frieren. Da ist der Spassfaktor schnell dahin. Herzlichen Dank nochmals dvmatze für Deinen super Beitrag.

  • Abahadschi, Du lernst sehr schnell über Bemerkungen der "anderen" zu lächeln.


    Nur DU und DEIN Spaß zählen! Und wenn Du das ganze Jahr fährst, dann hilft die Altersheimdecke weiter und fertig.


    Alle Motorradfahrer ohne Vollverkleidung lachen über die Joghurtbecher und deren Knieschleifer. Die Tourenfahrer lachen über Harleys, die nur geradeausfahren können und im Kreisverkehr schon die Fussrasten schleifen lassen. Alle lachen über GS-Fahrer, weil das so einfallslos ist usw.


    Denk an Dich und lach über die anderen einfach mit.


    PoWder

  • (Louis Modell Patrick)

    Das dürfte die Vanucci sein, korrekt ? Die habe ich mir gestern auch zugelegt...bei Tante Louis. Ich hoffe mal die hält was sie verspricht.

    Allezeit gute Fahrt wünscht

    Nobbi64


    DREI Räder braucht der Mann... :DaumenH:

  • Ja die Hausmarke von Louis ist Vanucci.


    Wenn ich meine Hoodie-Fahrzeit abziehe bin ich mit der Patrick jetzt seit 60.000 km unterwegs - in allen Jahreszeiten.


    Ich bin so zufrieden, daß ich sie mir wiederholen würde. Ich hab sie in schwarz - ja das ist warm, aber halt schmutzunempfindlicher. Für einen der beiden Punkte muss man sich entscheiden.

    Das Klett an einer Seitentasche ist ausgerissen und die aufgedruckten (geklebten) Schriftzüge lösen sich langsam. Damit kann ich nach 60.000 km aber bestens leben.

    Alle Reissverschlüsse sind in Ordnung. Die Ärmel sind nicht abgegrabbelt und das Klett für den Halsabschluß haftet auch noch perfekt.


    PoWder