E-betriebene Scooter und Motorräder - eine Alternative der nahen Zukunft?

  • das ist richtig jedoch nicht für den mobilen Markt.


    Du weißt schon was passiert wenn du mit Akku Autos zum BSP. Einen Unfall baust. Ich möchte keinen Akku in meinen Auto von so einem Auto wenn der nicht dahingehend auch aus dem Verkehr gezogen wurde und auch keinen Akku mit einer geringeren Kappa fürs gleiche Geld. Deshalb auch die Debatte mit der Versicherung.


    Mal sehen wer soviel Geld aufbringt im Lagerkappas bereitzustellen für Akkus und Plug and Play. Der Daimler Konzern zb. trennt sich seit Jahren von diesen teuren Plätzen.

  • Lieber Antonio, Du wolltest hier öffentlich eine Antwort - Du bekommst Sie natürlich - auch wenn 2 von 3 Punkten aus anderen Threads stammen...


    Oh auch wenn du Versicherungsfritze bist...

    Es heisst Versicherungsfachwirt und ist das Ergebnis eines Studiums.


    1) woher hast du denn die Erkenntnis das kleine Räder die Lenkkopflager kaputt machen.


    2) Antworte doch mal darauf und auf die Feage was es mit dem Spruch auf sich hat hast du auch nicht geantwortet.


    3) Fühle mich sehr von dir angegangen wünsche mir ein wenig Neutralität als Admin mir gegenüber!

    1) Der eine Kraftrad-Hersteller verbaut Reifen der Zollgröße 13, der andere montiert ein 19 Zoll Vorderrad.
    Da ich diese beiden Fahrzeuge in der Garage stehen habe konnte ich feststellen, dass einer der beiden Platz hat und einer halt nicht. Der Hersteller mit viel Platz hat Federn verbaut, die mächtig gewaltig lang sind - ich müsste nachschauen oder messen, das habe ich mir geschenkt.
    Beim Leergewicht steht es 270 kg zu 249 kg - wie viel davon auf der jeweiligen Vorderachse liegt habe ich natürlich nicht geprüft.

    Meine Erkenntnis ist also eine Vermutung auf Basis der beiden von mir genutzten Fahrzeuge. Über 40.000 auf den 13-Zöllern und 65.000 auf den 19-Zöllern. Nicht mehr aber auch nicht weniger.


    2) Du hast Thesen über Versicherungen in den Raum geworfen die aus meiner unbedeutenden Meinung "Nachplappern" sind und sich nicht durch Dokumente belegen lassen. Das ganze anschliessend auf einen Spruch zu schieben macht es nicht besser.

    Ich mag es einfach nicht, wenn man gegen ein Thema ist und deshalb die Aussagen anderer Leute grundsätzlich in Frage stellt.
    (jüngstes Beispiel Beitrag #101 - erster Satz)


    3.) Ich wünsche mir, daß ein User der ABSOLUT KEINEN BOCK auf Elektromobilität hat HIER im Thread "Elektromobilität" einfach mal den Mund hält!

    Jetzt haben wir beide einen Wunsch. Wenn sich der eine erfüllt, dann erfüllt sich der andere vielleicht auch.



    Ich fange mit Punkt 3 einfach ab SOFORT an und drücke mir die Daumen, das auch mein Wunsch in Erfüllung geht.

    Danke.


    PoWder

  • Na hier ist ja ´ne Stimmung...


    Dass kleinere Räder mit weniger Komfort abrollen und daher auch ein Fahrwerk mehr belasten, ist doch eigentlich jedem klar, der schon mal mit einem 50-er Roller einen ollen Plattenweg gefahren ist. Ich denke schon, dass die relativ kleinen Räder beim MP3 dazu beitragen, dass die LKL schneller verschleißen, neben dem Material und der Konstruktion und dem Nutzungsverhalten.


    Über Versicherungsfragen zu streiten ist bestimmt nicht sinnvoll, da wir mit großer Sicherheit keinen Plan haben, wie sich das alles mal entwickeln wird. Dass verschiedene Modelle der Akkunutzung diskutiert und ausprobiert werden, liegt in der Natur der Sache, wenn neue Konzepte entwickelt werden. Da wird bestimmt noch ganz viel über den Haufen geworfen...und ganz viele Leute wussten dann auch schon immer, dass das nicht funktionieren konnte. Das ist so ähnlich wie mit den millionenfachen Bundestrainern, die es bei Länderspielen immer gibt und die es alle besser wissen.


    Als Modellflieger habe ich ziemlich hautnah miterlebt, welche Fortschritte im Bereich der elektrischen Antriebstechnik in den letzten 15-20 Jahren erreicht wurden. Als ich mit der Fliegerei begonnen habe, waren E-Antriebe was für Spezialisten, und sau teuer dazu. Inzwischen ist das alles alltagstauglich und bezahlbar und es gibt wirklich kein Flugmodell, was nicht auch elektrisch angetrieben werden kann. Im Gegenteil: Die E-Antriebe sind teilweise leistungsmäßig und auch vom Systemgewicht her mindestens ebenbürtig, oft sogar besser. Das betrifft übrigens auch die Flugzeiten. Und selbst manntragend wird schon elektrisch geflogen.

    Wenn ich das auf die Fahrzeugtechnik übertrage, ist es eine Frage der Zeit, bis der Verbrenner da ausgedient hat oder halt nur noch ein Nischendasein fristet.

    Die Nummer mit der nötigen Infrastruktur richtet sich dann sicher. Unser Straßen- und Schienennetz wurde auch nicht in 20 Jahren errichtet... :Wink:


    Gruß Mirko

  • zwei Dinge aus eigener Erfahrung:


    Niu hat z. B. ein BMS ( Batterie Management System) in den Akkus welches den eigenen Zustand ziemlich genau sowohl in der App als auch am Fahrzeug angeben kann bezüglich der Akkugesundheit. Deswegen werden die Dinger ja mittlerweilen so oft im Verleih eingesetzt. Blöd nur, dass der Akku jeweils ~10kg wiegt. Damit war bei 2 Akkus jedes mal 20kg Gepäck > u. < zu tragen.🤪

    Ladezeit 9Std. incl. Balancing zum Driftausgleich. Aber geeignet zum Schnellwechsel.


    2.) Kymco hatte schon früher den Akkuwechsel im Konzept:

    https://www.golem.de/news/kymc…struktur-1806-134945.html


    leider hat sich das Interesse in Europa in Grenzen gehalten und wurde hier nie umgesetzt. Gründe dafür... (Akkugarantie, Versicherung, Brandgefahr etc.) ... gab es wohl genug.


    Überhaupt gibt es nach meiner Erfahrung da viel Strohfeuer!

    Weder die Qualität der Fahrzeuge noch die Vertriebsstruktur passen wirklich zusammen!

    Ich habe mich in den letzten 2Jahren sehr damit beschäftigt.

    die Händler haben dabei genauso gewechselt wie die Modelle. Durch Covid und die Containerpreise ist die Lage nun noch schlimmer geworden.

    kein Nachschub, hohe Preise, wenig Ahnung in Verkauf und Werkstatt führ(t) en oft zum schnellen aus der Startups und Händler.

    Fazit: So wird das nix!

    bin dann mal wech....


    Schöne Weihnachten für Alle 🎅🤶

  • Habe die 900 EUR dankend mitgenommen. Ökostrom 100% seit ein paar Jahren und zudem günstig. Ja das geht. Wallbox mit bidirektionalem Board und deutscher Fertigung und WLAN für 899 EUR. Elektriker mit Anfahrt, Anschluss, Test und Rechnung für KFW 160 EUR. Kabel waren dabei bis an die Box gezogen.

    Warte jetzt auf das passende Fahrzeug. Hersteller haben alle Lieferschwierigkeiten.


    Sehe mit Wallbox/Fahrzeug eine sehr gute Entwicklung. Wir müssen gegenüber asiatischen Vorreitern auf diesem Gebiet noch viel aufholen. Was die bereits im Bereich Batterie, Reichweite und Schnellwechsel umsetzen - Respekt.

    die einen jammern, die anderen machen !

  • Ich denke jeder wird für sich Selber

    eine Lösung finden . 😉

    Hallo allerseits


    Bin der Neue .

    Seit dieser Woche der Besitzer einer gebrauchten Piaggio Mp3 400 LT Bj 2009.

    Macht Spaß sie zu Fahren ,man muss sich erst an das Fahrverhalten dran gewönnen .

    Vom Kleinen Piaggio Fly 50 :roller:Roller zum Großen.:mp3:-

    Freue mich auf viele gleichgesinnte Mp3 Fahrer


    Gruß Torsten

  • PoWder, ich muss mich nicht ständig im Pn zurückziehen um etwas zu schreiben. Nur vorab, falls du das dann wieder abtust und Pn schreibst.


    Zu dem Thema mit den kleinen Reifen, sage ich nochmal, dass es nichts aber auch gar nichts mit den 13 Zöllern zu tun hat. Ich schließe mich Mirkok an das es den Fahrkomfort verschlechtert nicht aber zu frühzeitigen Verschleiß der LKL führt. Das hat allein etwas mit der Konstruktion, der Härte, der Federn und dem eventuell Minderwertigem Material zu tun. Also Quatsch was du da erzählst. Hat Matze sich den eine andere Größe der Vorderräder einbauen lassen oder warum halten seine Schwarz Lager besser als die Serienlager von Piaggio.


    Zu dem Thema da du es nicht leiden kannst wenn wenn man seine Meinung sachlich und konstruktiv äußert, finde ich allerhand das du dir das Recht raus nimmst andere Menschen in ihrer Meinung zu Reglementieren (Is ja wie in der damaligen DDR oder in China). In den Forumsregeln steht nirgends geschrieben das man Powders Meinung haben muss und es steht auch nirgends geschrieben, dass man immer der Meinung des Titels entsprechen muss. Ich denke es ist ein Forum das von Diskussionen und anderer Meinungen lebt und nicht von " Ja Chef, mach ich so Chef alles klar Chef" Du musst ja auch nicht zu allem dein Kommentar dazu schreiben. Man bekommt das Gefühl das du nicht nur dein Fachwirt in Versicherungen hast, sondern in allen anderen Themen, die hier im Forum besprochen werden.


    Zum Thema Elektromobilität habe ich nie und mit keinem Satz im Forum erwähnt das ich ein Gegner davon bin. Ich Gegensatz zu deinem beruflichen Alltag habe ich damit zu tun "Tagtäglich"" und mit allen kontroversen. Ich würde mir aber niemals erlauben einen anderen Menschen der mit mir über diese Themen diskutiert den Mund oder die Meinung verbieten. Vielmehr finde ich es aufschlussreich und interessant auch eine andere Meinung und Sichweise zu sehen. Das erweitert meinen eigenen Horizont.


    Ich teile viele Meinungen zur Elektromobilität aber so wie es hier geredet wird ist es nicht oder nicht immer! Das ist dann mir zuviel Medien nachgeplapper oder irgendein Zitat aus irgendeinem Käseblatt. Ich arbeite seit mehr als 30 Jahren in einem großen Automobilunternehmen und denke, dass ich in der Zeit und die Vielzahl von Abteilung in denen ich gearbeitet habe sicherlich reichlich hintergrundinformation habe. Auch dieses gerede von die Chinesen sind besser ist auch so ein Medienquatsch. Die Chinesen mögen die ein oder andere Explodierende Batterien schneller und billiger bauen aber die müssen das was die Automobilhersteller hier seit über 100 Jahren machen erstmal lernen und Ordentlichen Automobilbau zeigen. Sonntags auf Vox die Sendung Automobil kann ich jedem nur empfehlen. Der Aaahh Faktor bleibt da oft nicht aus.


    Ich kann mir auch vorstellen das du in deinem Gewerbe ein Ass bist und von einer guten Allgemeinbildung profitierst aber auch du so wie ich sind nicht allwissend. Deshalb freue ich mich Grundsätzlich über alle Meinungen zu einem Thema und schlußfolgere für mich.


    Ich denke ich war sachlich und werde jetzt nicht wieder reglementiert oder gar raus geschmissen.


    ;)

  • @ Powder,

    Den Spruch den ich gemeint habe ob du überhaupt weißt was der für eine Bedeutung hat biste mir aber noch schuldig. Ich denke da hast du auch in meine Richtung geschossen aber inhaltlich falsch.

  • Zu dem Thema mit den kleinen Reifen, sage ich nochmal, dass es nichts aber auch gar nichts mit den 13 Zöllern zu tun hat. Ich schließe mich Mirkok an das es den Fahrkomfort verschlechtert nicht aber zu frühzeitigen Verschleiß der LKL führt.

    Ich bin aber schon davon überzeugt, dass kleinere Räder auch zu vergleichsweise höheren Belastungen am Fahrwerk führen. Ist doch aber auch recht leicht nachvollziehbar. Oder? Das Problem kennt jede Mutti, die ihr Kind mit dem schicken Buggy übers Pflaster schieben muss und dabei einen Fön bekommt (das Kind übrigens auch).


    Gruß Mirko

  • Würdest du die Reifen weniger aufblasen und dadurch einen weichen Fahrkomfort bekommen würden die Lager auch länger halten an der Größe hat sich jedoch nichts geändert oder.


    Matze hat Schwarz Lager drin an der Größe der Räder hat sich nichts geändert aber an von mir auch erwähntem besseren Material und vermutlich auch die Konstruktion der Lager.


    Der Fahrkomfort sowie die Sicherheit insbesondere der Kurvenfahrt wird durch größere Räder erheblich verbessert. Hätten die großen Räder aber einen zu kurzen Federweg oder zu hart eingestellte Federn würden diese Lager auch schnell übern Jordan gehen.