Ärgernis beim TÜV Piaggio X8 125

  • hallo,

    als mein Alltagsroller zum TÜV mußte Piaggio X8 , bekam der X8 noch eine große Inspektion ( Bremsbeläge hinten gewechselt , neuer Reifen , hatte wirklich an alles gedacht ( fast alles ) nach einem Vorabcheck war ich mir eigentlich sehr sicher das ich den TÜV ohne Probleme bekommen sollte .

    Aber leider war beim Vorderrad die Laufrichtung des Reifens verkehrt rum , Prüfer meinte nur erheblicher Mangel keine Plakette ....

    Bei Autos und Motorräder ist es zwar ein Mangel , aber beim Roller ist es erheblich , laut Aussage des Tüv Prüfers !!

    Bin mal gespannt was der Reifenhändler dazu sagt ?

    Tph

  • Moin nach Wolfsburg,


    egal ob das nun ein Mangel oder ein erheblicher Mangel ist:

    Der Reifendealer hat Dir mit einem falsch montierten Reifen einen Schaden zugefügt -> für den Zeitaufwand der erneuten Vorstellung beim TÜV und für die Korrektur des Fehlers sowie evtl. Kosten muss er geradestehen.


    Je nachdem wie gut Du ihn kennst sollte das dann ausdiskutiert werden. Wenn es in die Kategorie "shit happens" fällt und bis auf die zweite Vorführung beim TÜV-Onkel nichts passiert ist, würde ich bei meinem Autoreifendealer großzügig in die Kunden-Bonbon-Kiste (Gletscher-Eis :DaumenH: ) greifen und einen Haken daran machen.

    Der wird sich selbst genug ärgern...


    Wenn die Laufrichtung vorgegeben ist, dann ist diese auch einzuhalten. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß Du echt höllisch aufpassen musst. Das ist ein wenig tricky. Wenn die Felge oder der Reifen während des Montageprozesses umgedreht wird war's das.

    Das Aufbringen der Montagepaste auf beiden Seiten ist hier Fehlerquelle Nr. 1 - danach soll es ja schnell gehen...


    PoWder

  • Meiner meinung nach Ermessenssache.


    Damals bei meiner harley war hinten ein 8 jahre alter reifen aufgezogen. Aber der wurde aufgezogen und niemals bewegt. Die harley lag 8 jahre demontiert im keller.

    Der Reifen hatte keine Risse.... war noch superweich und es waren sogar noch aufkleberreste vom Größenschild auf der Laufbahn zu sehen.

    Tüv Rheinland in Grevenbroich hat mir die Plakette verwehrt.

    Tüv Rheinland in Neuss hatte keinerlei probleme mit dem Reifen.


    Hab zwar 2 mal für ne Vollabnahme gezahlt - mußte aber keinen guten Reifen entsorgen und mir nen neuen kaufen.


    In deinem Fall wäre es (so ist es bei uns) so gewesen wenn Du den Tüv in einer Werkstatt machen gelassen hättest - Tüv bekommen mit der Auflage das die Werkstatt den Reifen vor Rückgabe des Rollers in die richtige Fahrtrichtung gedreht hätte.


    Btw: Ich mach seit der Tüv Rheinland sache meine HU immer in der Werkstatt. Die sollen vorher drüberschauen... umganssprache: TÜV fertigmachen und Gut is.

    Wenn was gravierendes dran ist muß es sowieso gemacht werden.


    Aber wie anfangs erwähnt... Ermessenssache vom Beamten.


    Gruß

    Ollie

    Das Leben ist verdammt kurz,aber wenn man sich selbst nix gönnt,dann ist es zu lang..........

  • Ich habe auch vor kurzem meine beiden MPi Vorderreifen neu machen lassen und hatte sie seitenverkehrt montiert, also auch verkehrte Laufrichtung.


    Jetzt mal rein vom technischen her, bin ich durch Regen; Matsch u.s.w. gefahren und hatte keine merklichen Nachteile.


    Jetzt habe ich sie richtig getauscht und es fährt sich genauso. ;-)

  • Ich halte das auch für Ermessensspielraum. Aus meiner unbedeutenden Sicht wirst Du keine Verordnung, Richtlinie, Gesetz oder Arbeitsanweisung finden in der steht, daß gegen die Laufrichtung montierte Reifen am PKW ein Mangel mit Plakettenerteilung darstellt und beim Motorrad ein erheblicher Mangel ohne Plakettenerteilung.


    Google doch einfach mal aus welchem Grund bei Motorrädern die Fahrtrichtung nicht der "Optik entspricht", besonders auffällig ist das bei gleichem Profil für Vorder- und Hinterrad...


    Ich habe beim ersten eigenen Wechsel damals auch gedacht, daß der Richtungspfeil falsch sein muss und mich schlau gegoogelt.


    Du wirst aus meiner Sicht NICHT gegen die Entscheidung des TÜV'ers vorgehen können.


    Sprich mit der Werkstatt, die den Fehler begangen hat.


    PoWder

  • naja , der Reifenheini redet sich raus : er hat den so aufgezogen wie den Alten Reifen :cursing:

    aber das umziehen war ein Sonderpreis :thumbdown::thumbdown::thumbdown: meinte Er :thumbdown::thumbdown:

    Egal da fahre ich nicht mehr hin

    :CU:

  • er hat den so aufgezogen wie den Alten Reifen :cursing:

    Achso, der hat das so gemacht wie vorher. Kein Problem - steht im Auftrag "Bitte Reifen falschherum aufziehen" ?

    Wenn das so ist, dann hast Du verloren. Wenn da steht "Reifen wechseln" dann hat der Reifendealer verloren.


    Was er dafür bekommen hat ist absolut irrelevant - Auftrag fachlich falsch ausgeführt heisst einmal neu und ALLE mit der Falschmontage verbundenen Folgekosten übernehmen!


    Frage ihn einfach ob er das selbst erkennt. Plan B - er möge Dir mitteilen welche Handwerkskammer / Innung / Bundesverband für ihn zuständig ist.

    Dann muss er sich nicht damit abmühen, das übernimmst Du sehr gerne.

    (Das findest Du auch auf seiner Homepage)


    Wenn Du da sowieso nicht mehr hinfahren willst, dann volles Programm...


    So ein Vogel.


    PoWder

  • Moin Moin,


    moralisch gesehen wird es beim 125ccm wohl praktisch, kein "sicherheitsrelevanter" Unterschied machen, aber wenn

    was so oder so passiert, dann wird gesucht und sich auf solche Sachen eingeschossen.


    Man könnte auch sagen, der Reifen besonders City Grip (durch sein auf dem Kopf gestelltes V Profil) beim Mpi vorne wäre falsch montiert.

    https://www.michelin.de/motorbike/tyres/michelin-city-grip

    Nein, richtig und hinten gerade die andere Richtung. So ist es bei unserem Honda SH auch so, der Reifen hat

    Rear und Front Bezeichnung mit zwei Pfeilen. (Rotation)


    Ein anderer Hersteller mit ungefähr das gleiche V Profil und hier sind vorne und hinten gleich V V.


    Was kann man daraus mitnehmen? nicht immer voll auf andere verlassen und bei der Montage, die Laufrichtung nochmals kontrollieren.


    https://www.reifendirekt.de/front-rear-markierung.html


    Gruß und gute Fahrt