Tankdeckel geht nicht auf

  • Mhh probier mal wo das Schloss ist, alles mit Sprühöl ala WD** einzusprühen! Ich denke der Zug wird festgegammelt sein! Warst du das nicht mit dem Hochdruckreiniger? Da wird wohl Wasser rein gelaufen sein und alles gerostet haben. Edelstahlbowdenzüge gibt es in Italien wohl noch nicht! :cursing:


    Mein Tankdeckel geht auch nie so ohne Zicken auf! Wenn meiner gar nicht mehr will, werde ich wohl ein separates Briefkastenschloss in den Deckel versuchen einzubauen!

  • Mhh probier mal wo das Schloss ist, alles mit Sprühöl ala WD** einzusprühen! Ich denke der Zug wird festgegammelt sein! Warst du das nicht mit dem Hochdruckreiniger? Da wird wohl Wasser rein gelaufen sein und alles gerostet haben. Edelstahlbowdenzüge gibt es in Italien wohl noch nicht! :cursing:


    Mein Tankdeckel geht auch nie so ohne Zicken auf! Wenn meiner gar nicht mehr will, werde ich wohl ein separates Briefkastenschloss in den Deckel versuchen einzubauen!

    Den gedanken hatte ich auch schon.

    Wenn du fern der Heimat bist, weißt du erst wie schön sie ist.

  • Mhh probier mal wo das Schloss ist, alles mit Sprühöl ala WD** einzusprühen! Ich denke der Zug wird festgegammelt sein!

    Das Schloss selbst mit WD40 einsprühen? Oder ist eher "hinter" dem Schloß den Seilzug einzusprühen?


    Unten an dem Verschluss bringt ja eher nichts, da ist nur 2 mm von dem Kabel zu sehen...


    PoWder

  • Ich würde ja eher versuchen am Verschluss unten an der Klappe zu sprühen! Am besten mit so einem Röhrchen versuchen Richtung Zug! Am Zündschloss kommt garantiert kein Öl an dem Zug an. Die sind um den Korpus eingehängt. Da wird im Gegensatz zur Tankklappe aber auch eher wenig Wasser hin kommen!

  • Ob man da irgend wie so eine art Notöffner verbauen könnte? Wie bei manche Autos die haben im Kofferraum auch nochmal einen Bautenzug.

    Vielleicht könnte man ja vom deckel bis unter dem Sitz noch einen verlegen. Ich glaube das ist garkein schlechter Gedanke.:/

    Wenn du fern der Heimat bist, weißt du erst wie schön sie ist.

  • Die Notöffnung ist ein Messer, Schraubendreher (Schlitz) oder ein Schlüssel (das ist aber schon recht dick...)


    Ich knipse beim nächsten Mal den "Hebelvorgang" und sprühe dann auch mal ein bisschen mit WD40 rum.


    PoWder

  • ...ich kenne das nur von der Heckklappe an der 400er, da ist mir der Bowdenzug festgerostet, weil ich den Deckel ausschließlich elektrisch geöffnet hatte. Ist mir auch erst aufgefallen, als der Akku mal leer war.

    Als vorbeugende Maßnahme gegen das Festrosten des Tankdeckel Öffners hilft demnach hauptsächlich regelmäßiges tanken…:DaumenH:

  • Ich würde, um es nicht ständig mit dem Schraubendreher aufzumachen versuche, mit einem festeren faden den man direkt vor den Öffner legt ( Haltemechanismus) und rechts und links rausschauen lässt. Wenn man dann Tanken will einfach Faden rechts und links halten und und in Richtung Sitzbank ziehen. Kann man so lange machen bis das Problem behoben ist.

  • ...mit einem festeren faden den man direkt vor den Öffner legt ( Haltemechanismus) und rechts und links rausschauen lässt...

    Hallo Antonio, Du bringst mich auf eine sehr gute Idee! Grazie!


    Der Haltezapfen würde ja in Richtung Sitzbank bewegt werden um den Deckel freizugeben.

    Ich werde heute Abend mal eine Angelsehne zu einem kleinen Ring/Kreis zusammenknoten und um den Zapfen legen.

    Dieser schaut dann "nur" auf der Seite des Zapfens oben am Deckel raus und nicht an beiden Seiten.

    Damit kann ich vielleicht durch einfachen Zug den Zapfenmechanismus "ersetzen" bis er wieder geht.


    Das ist mit Sicherheit der bessere Weg als der Schraubendreher - bevor ich einen neuen Deckel brauche ;)


    Ich berichte mit Bildern.

    Heute früh habe ich getankt und bin mit dem Roller im Büro. Nachher drehe ich noch eine Spaßrunde.


    PoWder

  • Ich würde, um es nicht ständig mit dem Schraubendreher aufzumachen versuche, mit einem festeren faden den man direkt vor den Öffner legt ( Haltemechanismus) und rechts und links rausschauen lässt. Wenn man dann Tanken will einfach Faden rechts und links halten und und in Richtung Sitzbank ziehen. Kann man so lange machen bis das Problem behoben ist.

    Ja, genau. So etwas in der Art habe ich doch unter Nachricht #25 gemeint. :DaumenH:

    Wenn du fern der Heimat bist, weißt du erst wie schön sie ist.

  • So ich war gerade im Keller zum testen.


    Der Zapfen wird vom Orginalmechanismus nach unten gezogen!

    Damit ist die "Schnur" - egal ob Draht oder Angelsehne nicht in der Lage genug Druck bzw. Zug aufzubauen um den Zapfen nach hinten zu schieben.


    Schade - ein Versuch war es wert.

    Ich mache jetzt erstmal gar nichts - vielleicht wird das meine Winterbaustelle Nr. 2. (Nr.1 ist ein wahrscheinlich verdreckter Vergaser an der Yamaha Virago meines Nachbarn. Habe ich versprochen...


    Wenn ich fahren will tanke ich mit Schraubendreher oder fahre die GS ;)


    Ich sage bescheid wie die endgültige Lösung aussieht. Danke fürs mitmachen.

    Mp3Siggi : Hat nicht gleich klick gemacht - Antonio war bildlicher ;) Ich geb Dir trotzdem ein Getränk aus, wenn wir uns beim Stammi in Berlin treffen - Du warst ja da, als ich mit Abwesenheit glänzte.


    PoWder

  • Leider weiß ich noch nicht ob es mit den stammi diesmal schon klappt.:(

    Wenn du fern der Heimat bist, weißt du erst wie schön sie ist.

  • Hauptsache verwechselst mich nicht mit Siggi (Hasi);):/

    Wenn du fern der Heimat bist, weißt du erst wie schön sie ist.